Idee & Geschichte

Nachdem in unserer Zweigwerkstatt in Putzbrunn ein größerer Auftrag weggefallen ist, haben wir uns auf die Suche nach einem neuen, eigenen Produkt gemacht. Da entstand die Idee eigenen Kaffee herzustellen.

Unser Mitarbeiter Stefan Mancassola war gleich Feuer und Flamme für unser Kaffeeprojekt und hat sich dann ins das Abenteuer Kaffeeröstung gestürzt. Dafür hat Mancassola bei verschiedenen Kaffee-Röstereien hospitiert und sich zum Kaffeeröster ausbilden lassen. Er leitet nun das Moccasola-Team mit mittlerweile acht Mitarbeitern.

Nach der Röster-Ausbildung ging es ans Tüfteln, um die Kaffeesorten zu entwickeln. Das beinhaltet viel proberösten, mahlen und probieren, das sogenannte "Cupping". Solange bis die Kaffee-Sorte den gewünschten Geschmack erreicht.

Startsortiment mit vier verschiedenen Kaffees

In einem ersten Entwicklungslauf sind unsere vier hauseigenen Kaffeesorten entstanden - Cafè Crema, Cafè Suprema, Espresso Classico und Espresso Nero. Jede dieser Sorten hat ihre ganz eigene Note. Diese vier Kaffees sind somit unser Startsortiment.

Die ersten Testtrinker waren unsere eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mittlerweile wird auf allen hauseigenen Kaffeemaschinen selbstverständlich Moccasola-Kaffee gebrüht.

Die ersten Moccasola-Kaffeepackungen haben wir dann auf dem Weihnachtsmarkt in Putzbrunn 2017 verkauft. Mittlerweile liegt der Kaffee auch in allen Zweigwerkstätten in den jeweiligen Kantinen und im Café Plinganser zum Verkaufen bereit. Während unserer normalen Öffnungszeiten können Sie sich mit Moccasola-Kaffee eindecken.

Aktuell entwickelt das Moccasola-Team weitere Sorten, die unser Sortiment noch ergänzen werden.

Cookies sind für die Optimierung unsere Webseitenfunktionalität wichtig. Erst mit Ihrem Einverständnis erlauben Sie uns diese zu verwenden. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie >>> Link zur Cookie-Richtlinie